Wichtige Informationen für Hamburg-Besucher
Mehr erfahren
© ThisIsJulia Photography
© ThisIsJulia Photography
© ThisIsJulia Photography
© ThisIsJulia Photography

Ein Tag in St. Georg

Untwegs in St. Georg mit Juuga

Moin, ich bin Juuga. Trotz vieler Friseurläden und Cafés herrscht hier Vielfalt auf kleinem Raum. Bars, Clubs und kleine Läden, sowie um die Ecke das große  mit Udo Lindenberg als Dauergast. Ich bin Juuga und arbeite als Gastronom in diesem lebendigen Viertel zwischen Hauptbahnhof und Asklepios Kliniken. Nicht nur am Christopher-Street-Day, dem Protesttag für die Rechte der Homo-, Bi- und Transsexuellen, wird Toleranz in St. Georg großgeschrieben. Hier begegnet man sich auf Augenhöhe und respektiert einander. Es ist quirlig, es ist laut und es ist wunderschön!

© Timo Sommer / Lee Maas
© Timo Sommer / Lee Maas
© Timo Sommer / Lee Maas

Kaffee und Kunst

Mein perfekter Tag in St. Georg beginnt mit einem Spaziergang entlang der Außenalster, an der schon morgens viele Jogger unterwegs sind. Ich genieße den herrlichen Blick über das Wasser auf die Skyline von Hamburg. Bei Frau Möller (Lange Reihe 96) genehmige ich mir anschließend das traditionelle Franzbrötchen, das es in Hamburg in vielen Variationen gibt. Wer es langsam angehen lassen will, dem empfehle ich, einen Kaffee im gemütlichen Hinterhof des Café Koppel (Koppel 66) zu trinken. Für Langschläfer hält man hier den ganzen Tag Frühstück bereit. Und man sollte sich unbedingt im Gebäude einmal richtig umschauen. Die Koppel 66 ist ein Konglomerat von Ateliers und Werkstätten, die alle frei zugänglich sind. Hier werden Hüte gefertigt, verschiedene Leder verarbeitet oder Bilder gemalt. Und das Beste ist: Man kann die handgemachten Produkte direkt vor Ort kaufen.

Hättet ihr es gewusst?

In St. Georg sind sogar Ampeln vielfältig: Statt des einzelnen Ampelmännchens geben schwul-lesbische Paare, die sich an den Händen halten, das Kommando zu warten oder zu gehen.

Basar und Boule

Während man rund um die Lange Reihe neben Cafés und Restaurants auch einige schicke Läden findet, taucht man parallel dazu auf dem Steindamm in das ursprüngliche St. Georg ein. Bunt und multikulti. An jeder Ecke riecht es nach orientalischen Gewürzen. Es ist fast wie auf einem Basar. Authentisches Street Food aus der ganzen Welt - und das direkt neben Hauptbahnhof, Deutschem Schauspielhaus und Ohnsorg Theater. Am Nachmittag trifft sich das Viertel im Lohmühlenpark. Alt und Jung kommen hier zusammen, Jongleure und Kleinkünstler, Basketball- und Boule-Spieler. Nach dem Trubel verbringe ich ein paar Stunden im Museum für Kunst und Gewerbe (Am Steintorplatz) und lasse die Ausstellungen in dem riesigen Gebäude auf mich wirken. Besonders beeindruckend ist die umfassende Fotografie-Sammlung des Museums. Bevor die Geschäfte schließen, lohnt es sich, noch ein wenig durch die Straßen zu bummeln. Besonders empfehle ich einen Besuch im Kaufhaus Hamburg (Lange Reihe 70), dem Shop für alle Produkte aus und über Hamburg. Ein Paradies für den Souvenirsammler und Delikatessensucher. Und das Beste ist: Man kann die handgemachten Produkte direkt vor Ort kaufen.

© ThisIsJulia Photography
Das Museum für Kunst und Gewerbe befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof.
© Timo Sommer / Lee Maas
Im Kaufhaus Hamburg gibt es Produkte aus und über Hamburg.
© Timo Sommer / Lee Maas
Ob als Souvenir oder einfach nur für Hamburg-Liebhaber*innen: Das Kaufhaus Hamburg hat das Richtige!
© ThisIsJulia Photography
Auch das Deutsche Schauspielhaus ist nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt.

Wie im Film

Die besten Dim Sum-Snacks der Stadt findet man im Dim Sum Haus (Kirchenallee 37), direkt gegenüber des Hauptbahnhofs. In dem Restaurant fühlt man sich wie in einem alten Hollywoodfilm. Seit 1964 wird hier authentisches chinesisches Essen serviert. Nachdem ich mich durch die Vielzahl an mundgerechten Delikatessen gefuttert habe, gehe ich ein paar Schritte weiter. Über den Hansaplatz zum wohl schönsten Kino der Stadt, dem Savoy Filmtheater (Steindamm 54). Auf dem Programm stehen aktuelle Filme in Originalsprache. Wer danach den Abend mit einem Drink ausklingen lassen möchte, landet wieder in der Langen Reihe. Hier pulsiert das Leben der feierlustigen Bewohner und Besucher bis in die Nacht.

Auf lange Nächte und gute Drinks

Den Ort für das beste Bier im Stadtteil? Den gibt es nicht. In St. Georg springt man von Bar zu Bar. Ein guter Ausgangspunkt dafür ist das Café Uhrlaub (Lange Reihe 63) – kultig und urig.

© ThisIsJulia Photography

Stadtteilportrait St. Georg

Willkommen in St. Georg, einem Hamburger Stadtteil voller Kontraste. Multikulti und bunt hinterm Hamburger Hauptbahnhof, stylisch und hip entlang der Langen Reihe bis zur Alster.

mehr erfahren

JETZT LESEN Das könnte dich auch interessieren

© J. Konrad Schmidt

Hamburgs Musikgeschichte Einzigartige Musiktradition mit Augen und Ohren entdecken

Die Lebendigkeit der Musikmetropole Hamburg ist tief in der Geschichte der Stadt verwurzelt. Institutionen wie die St. Michaelis Kirche, die Staatsoper oder die Laeiszhalle tragen den Glanz vieler, großartiger Komponisten, deren Erbe auch noch heute nachklingt.

Einzigartige Musiktradition mit Augen und Ohren entdecken
Chocoversum
© ThisIsJulia Photography

Alles außer gewöhnlich! Außergewöhnliche Museumserfahrungen

Wir zeigen euch die außergewöhnlichsten Museen in Hamburg und verraten euch, welche Museumserlebnisse ihr so nur in Hamburg machen könnt.

Außergewöhnliche Museumserfahrungen
Isemarkt
© Geheimtipp Hamburg

Das Hamburg von Tania Unterwegs mit Kunstauktionatorin Tania Tchorzewski

Tania hat ein ziemlich bewegtes Leben, denn hier in Hamburg ist sie nicht nur die Sprecherin und Produktionsleiterin der Millerntor Gallery, sondern engagiert sich im Rahmen von Viva Con Agua für Hilfsprojekte auf der ganzen Welt.

Unterwegs mit Kunstauktionatorin Tania Tchorzewski

FOLLOW US @hamburgahoi

Sprachen

Google translator for other languages

Please note that this is an automatic translation.
For better information, you can always switch to the German or English version

We process your data in accordance with the provisions of our Data Privacy Statement.

Newsletter abonnieren Hamburg-Neuigkeiten und Reisetipps!

Mit unseren regelmäßigen Newslettern erhalten Sie Reisetipps und aktuelle Angebote direkt per E-Mail. Selbstverständlich kostenlos.

© Powell83 – stock.adobe.com
Auf die Merkliste setzen
Merken